Die Symbolik von 1680 - einzigArtige Schönheit

 

Wenn du beim Betrachten meines Logos neugierig geworden bist, was das da so alles für einen Sinn haben soll, lade ich dich ein, mit mir in die Symbolik meines Logos einzutauchen. Vielleicht findest du das Ganze einfach nur schräg oder vielleicht bringt es dein Herz zum Schwingen.

EinzigArtige Schönheit umgibt uns ständig, nur nehmen wir diese meistens nicht bewusst war. Schade eigentlich, da sie uns wunderbare Augenblicke schenken würde, wenn wir bewusst hinschauen würden. 

Genau um das geht es auch in meinen Arbeiten als Fotografin. Es ist das Hinschauen, das den Unterschied spürbar macht und unser Selbstbild verändern kann. Schönheit ist seit Menschengedenken ein wichtiges Thema, alles dreht sich darum. Wer dem Schönheitsideal der jeweiligen Epoche entsprach, kam scheinbar leichter durchs Leben.

Aber ist es wirklich so? Sind wir Menschen wirklich so oberflächlich manipulierbar? Oder steckt da doch noch auch etwas Anderes dahinter? 

 

Ich kann es wissenschaftlich nicht bestätigen, weil mir dazu die Kenntnisse fehlen, aber ich habe in den 18 Jahren als Fotografin, viele der "Norm" entsprechende Frauen gesehen, die dennoch nicht das ausgestrahlt haben, wie manche, die so gar nicht in die "Norm" passten. Ich hinterfragte es, schaute mir die Frauen genau an: Wie lebten sie, was waren ihre Träume, Wünsche? Wie kamen sie dazu, so zu sein, wie sie waren? Was bewegte sie, sich von mir fotografieren zu lassen?

Oft waren es viele kleine Puzzleteile, die diese einzigArtige Schönheit verdeckt haben, und genau diese Puzzleteile möchte ich mit meiner Art von Fotografie ein Stückchen aufdecken, um dein einzigArtiges Strahlen sichtbar zu machen. Dir deine einzigArtige Schönheit zu spiegeln und auf den Fotografien festhalten. Und wer weiß, vielleicht begleiten dich die Fotografien ja ein Stück in deinem Leben und erinnern dich ganz leise – oder wenn du magst ganz laut – an deine einzigArtige Schönheit.

 

1680 steht für die Zeitspanne des Frauseins. Ja ich weiß, dass die Mädchen heutzutage schon früher reifen, aber ich denke, dass trotzdem 16 ein Alter ist, wo sich bei einer heranwachsenden Frau einiges verändert. Und 80 steht für die gereifte Frau, die in ihrer "Närrinnenzeit" steht. Sie hat ihr Leben gelebt, muss sich nichts mehr beweisen, kann einfach so sein, wie sie will. Davon gibt es ja seit ein paar Jahren schöne Beispiele, die Frauen in ihrer vollen Kraft mit ihrer Lebensgeschichte im Gesicht zeigen. Wie wunderbar und doch leider viel zu wenige.

 

Der Kreis steht für unsere Zyklen, die wir jeden Tag, jedes Monat, jedes Jahr durchleben. Besonders wir Frauen können so viel Kraft aus einem Leben mit unseren Zyklen schöpfen und unser Leben damit in die volle Blüte bringen.

 

Die zwei Sphinx-Figuren stehen für die Dualität. Alles besteht aus zwei Seiten, es gibt immer Licht und Schatten. Das ist auch gut so, denn das macht das Leben erst wirklich intensiv und spürbar. Genauso wie in der Fotografie: Ein Foto, das nur aus Licht bestehen würde, wäre niemals so intensiv wie eine Fotografie, die sich aus Licht und Schattenbereichen zusammensetzt.

 

Die Sphinx an sich symbolisiert für mich viel Aspekte. 

Zum Ersten brauche ich in meinem Leben eine große Prise alte Mystik, um so richtig in meiner Kraft zu sein, zum Zweiten besteht diese Figur aus vier mir sehr wichtigen Symbolen.

Fangen wir bei den Füßen an: Mächtige Löwentatzen sind das, die Kraft und Standfestigkeit symbolisieren und, wenn es notwendig ist, auch klare Richtlinien aufzeigen. 

Dann haben wir die Körperhaltung der Figur, diese ist aufrecht, präsent und machtvoll, trotz oder gerade deshalb weil sie ihre Hände im Schoß hat. 

Dann kommen wir zu den Brüsten, die so natürlich und voller Überzeugung ganz frei präsentiert werden. Sie stehen für mich für das Nährende, das Lebensspendende, das nicht nur im Bezug zur Mutterschaft gesehen werden kann. 

Und dann noch die unübersehbaren großen, erhobenen Flügel. So mächtige und elegante Flügel. Diese stehen für mich für die Freiheit und die unermesslichen Möglichkeiten, die wir haben, um unser Leben in ganzer Fülle zu leben.

 

Was für eine schöne Symbolik sich da scheinbar durch Zufall in meinem Logo widerspiegelt, welches sich durch einen nicht geplanten Relaunch am Beginn der Covid19 Krise innerhalb von ein paar Stunden entfaltet hat. 

Ulrike Korntheuer | Tel. 0676/95 13 999 | 2842 Edlitz, Markt 51 | atelier@1680.at